Herzlich Willkommen!

Bereits im September 2014 wurde Koblenz-Neuendorf in das Förderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ (ehemals „Soziale Stadt“) aufgenommen. Dadurch ergeben sich viele Möglichkeiten die Wohn- und Lebensverhältnisse in Neuendorf gemeinsam zu gestalten. Um die Schwerpunkte der Förderung zu ermitteln, gab es zu Beginn eine vorbereitende Untersuchung. Aus den Ergebnissen dieser Untersuchung wurde ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für Neuendorf aufgestellt. Dieses ist die Grundlage zur Umsetzung einzelner Maßnahmen im Rahmen des Programms „Sozialer Zusammenhalt“ in Koblenz-Neuendorf. Mittlerweile wurden erste bauliche Maßnahmen umgesetzt und andere sind bereits in der Planung.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie sich zukünftig auf der Homepage über den aktuellen Stand informieren. Außerdem finden Sie alle wichtigen Termine von Veranstaltungen im Stadtteil, Informationen zu Bürgerbeteiligungen und Möglichkeiten, wie Sie sich selbst mit einbringen können.

Sollten Sie Fragen, Ideen und Anregungen zu einzelnen Themen und dem weiteren Ablauf im Fördergebiet der „Sozialen Stadt Koblenz-Neuendorf“ haben, wenden Sie sich gerne an das Stadtteilmanagement! Nutzen Sie aktiv die Möglichkeit der Mitgestaltung. Johannes Kuhl freut sich als Ihr Ansprechpartner vor Ort über einen regen Austausch und viele spannende Ideen!

Herzlich Willkommen!

Bereits im September 2014 wurde Koblenz-Neuendorf in das Förderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ (ehemals „Soziale Stadt“) aufgenommen. Durch das Förderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ ergeben sich viele Möglichkeiten die Wohn- und Lebensverhältnisse in Neuendorf gemeinsam zu gestalten. Um die Schwerpunkte der Förderung zu ermitteln, gab es zu Beginn eine vorbereitende Untersuchung. Aus den Ergebnissen dieser Untersuchung wurde ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für Neuendorf aufgestellt. Dieses ist die Grundlage zur Umsetzung einzelner Maßnahmen im Rahmen des Programms „Sozialer Zusammenhalt“ in Koblenz-Neuendorf. Mittlerweile wurden erste bauliche Maßnahmen umgesetzt und andere sind bereits in der Planung.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie sich zukünftig auf der Homepage über den aktuellen Stand informieren. Außerdem finden Sie alle wichtigen Termine von Veranstaltungen im Stadtteil, Informationen zu Bürgerbeteiligungen und Möglichkeiten, wie Sie sich selbst mit einbringen können.

Sollten Sie Fragen, Ideen und Anregungen zu einzelnen Themen und dem weiteren Ablauf im Fördergebiet der „Sozialen Stadt Koblenz-Neuendorf“ haben, wenden Sie sich gerne an das Stadtteilmanagement! Nutzen Sie aktiv die Möglichkeit der Mitgestaltung. Johannes Kuhl freut sich als Ihr Ansprechpartner vor Ort über einen regen Austausch und viele spannende Ideen!

Aktuelles

10 Dez, 2021

Kinder gestalten Verkehrsfiguren für mehr Verkehrssicherheit

+++ Vielen Dank an die Mitarbeiter vom EB67 für die Aufhängung! +++

Passend zur dunklen Jahreszeit wurden die Kinderfiguren rund um den zentralen Spielplatz am Pfarrer-Friesenhahn Platz angebracht. Autofahrern soll dadurch signalisiert werden langsam zu fahren und besondere Rücksicht auf die vielen Kinder im Wohngebiet zu nehmen. Auch die Kinder konnten beim Gestalten der Figuren bereits für das Thema Verkehrssicherheit sensibilisiert werden.
06 Dez, 2021

Adventslichter am “Gemeinschaftszentrum Neuendorf”

+++ Die zweite Aktion der Adventslichter 2021 +++

Zum Nikolaustag schmückten die Kita Pusteblume und die Kita „Im Kreutzchen“ aus der Großsiedlung die Fenster im neuen „Gemeinschaftszentrum Neuendorf“. Die kreative Fensterdekoration bringt bis ins neue Jahr eine adventliche Stimmung in die Max-Bär-Straße in der Großsiedlung Neuendorf. Besonders schön wird es jedoch ab 16:00 Uhr, da dann die Beleuchtung angeschaltet wird!
02 Dez, 2021

2. Ausgabe der KreutzWeise 2021

+++ Die zweite Ausgabe der KreutzWeise 2021 ist fertig! +++

Die neue Auflage der beliebten Wohngebietszeitung KreutzWeise ist fertig! Wer Interesse hat sich in der Redaktionsgruppe einzubringen, kann sich an die Caritas-Gemeinwesenarbeit "Im Kreutzchen" wenden. Finanziell wurde die Ausgabe durch den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Koblenz-Neuendorf unterstützt.