Adventslichter am “Gemeinschaftszentrum Neuendorf”

2. Ausgabe der KreutzWeise 2021
02 Dez, 2021
Kinder gestalten Verkehrsfiguren für mehr Verkehrssicherheit
10 Dez, 2021

Vielen Dank an die Kitas für die schöne Dekoration!

In diesem Jahr gibt es in Koblenz-Neuendorf wieder die beliebten Adventslichter. Zu vier Aktionen an vier Standorten sind alle Neuendorferinnen und Neuendorfer bei adventlicher Stimmung eingeladen sich unter den geltenden Coronabestimmungen zu treffen und die schön gestalteten Adventsfenster zu bestaunen. So wird in Gemeinschaft adventliche Stimmung nach Neuendorf gebracht. Ein gelungenes Projekt für den Stadtteil, das mittlerweile schon zur Tradition geworden ist. Finanziert werden die vier Aktionen durch den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Koblenz-Neuendorf. Im kommenden Jahr ist auch wieder der große lebendige Adventskalender mit vielen weiteren Anwohnerinnen und Anwohnern und weiteren Akteuren geplant!

Zum Nikolaustag schmückten die Kita Pusteblume und die Kita „Im Kreutzchen“ aus der Großsiedlung die Fenster im neuen „Gemeinschaftszentrum Neuendorf“. Um den Kindern und Erzieherinnen und Erziehern für ihre tolle Dekoration zu danken, bereiteten die Akteure aus dem „Gemeinschaftszentrum“ eine kleine Nikolausüberraschung vor. Die kreative Fensterdekoration wird bei Dunkelheit beleuchtet und bringt so bis ins neue Jahr eine adventliche Stimmung in die Max-Bär-Straße in der Großsiedlung Neuendorf. Wenn Sie neugierig geworden sind, können Sie sich die Fenster bei einem Spaziergang jeder Zeit anschauen kommen. Besonders schön wird es jedoch ab 16:00 Uhr, da dann die Beleuchtung angeschaltet wird!

Die Aktion am Nikolaustag wurde organisiert von der Kita Pusteblume, der Kita „Im Kreutzchen, der Jugendsozialarbeit St. Peter, der Caritas-Gemeinwesenarbeit „Im Kreutzchen“, McKiz, der Caritas-Aufsuchenden Sozialarbeit mit Schwerpunkt Sucht und dem Stadtteilmanagement Koblenz-Neuendorf.

Kommen Sie auch zum nächsten Adventsfenster am Sonntag den 19. Dezember um 17:30 Uhr vor dem Pfarrhaus St. Peter in der Pfarrgasse 5. Diese Aktion wird organisiert von der Kirchengemeinde St. Peter.